Geschichte

 

Der Musikverein Hausen wurde 1855 als Werksmusik gegründet. Natürlich gab es schon vor der Gründung Musikanten und Musikfreunde in unserem Dorf. 

Als dann im Jahre 1876 die "Freiwillige Feuerwehr" gegründet wurde, wurde aus der Werksmusik die Feuerwehrmusik Hausen (1877-1897). 

Im Jahre 1897 erfolgte dann die Umwandlung und Umbenennung der Feuerwehrmusik zum "Musikverein Hausen". Zum 150. Geburtstag von Johann Peter Hebel (1910), trugen die Musiker zum ersten Mal die neue Hebeltracht. Aus diesem Anlass hieß die Musik nun schon im Volksmund "Hebelmusik". 

Nach dem 1.Weltkrieg wurden 1924 die ersten Freundschaftsbunde mit dem Feldmusikverein Basel geschlossen. Der damalige Präsident der Feldmusik Fritz Reinhardt war es auch, der den Namen "Hebelmusik Hausen" im Jahre 1924 aus der Taufe hob. Nun erhielt der "Musikverein Hausen" nun offiziell den Namen "Hebelmusik Hausen". 

Im Jahre 1938 war es die Hebelmusik, die den ersten Hebelabend vor dem Hebelfest veranstaltete. Bedingt durch den Ausbruch des zweiten Weltkriegs ruhte anschließend das Vereinsleben von 1942-1946. 

Nach dem Krieg war es dann dem damaligen Vorstand Otto Jost zu verdanken, dass die Hebelmusik wieder mit großem Erfolg auftrat.  Auch die alten Freundschaften wie z.B: zum Feldmusikverein Basel wurden wieder neu geknüpft. 

Im Jahre 1954 wurde mit viel persönlichem Einsatz der aktiven und passiven Mitglieder der Bau eines Probelokals begonnen, welches gleichzeitig als Konzertpavillon benutzt werden kann. Dieses wurde dann 1955 verbunden mit dem 100-jährigen Jubiläum der Hebelmusik eingeweiht. 

Anlässlich des 125-jährigen Vereinsjubiläums, wurde der Hebelmusik 1980 die "Pro-Musika-Plakette" verliehen. Zum 150-jährigen Jubiläum verlieh das Land Baden-Württemberg der Hebelmusik die Conradin-Kreutzer-Tafel. 

 

Vorstände:                                                       Gründer der Werkskapelle: 

1897-1907  Alfred Roths

1907-1913   Albert Hauser

1913-1923   Jakob Hug

1923-1925  Max Grether

1925-1926  Fritz Greiner

1926-1928  Stefan Cizey

1928-1929  Gustav Greiner

1929-1931   Albert Vogt

1931-1934   August Berger

1934-1937   Albert Hauser / Karl Huber

1937-1939   Karl Hoffmann

1939-1942  Otto Jost

1942-1946  keine Vereinstätigkeit

1946-1949  Ernst Schleith

1949-1974  Otto Jost

1974-1984  Ernst Weiß

1984-1988  Dieter Klaus

1988-1994  Hans Stiegeler

1994-1996  Wolfgang Rehm

1996-2006 Jürgen Brunner

2006-2014 Heiko Bieri

seit 2014     Sandra Boos

1855-1865  Rudolf Gysser

1865-1877  Friedrich Würger

1877-1897  der Feuerwehr unterstellt

 

Dirigenten nach dem 2. Weltkrieg: 

1951-1960 Willi Peter

1960-1966 Otto Werner

1966-1975 Herbert von Wiedenbauer

1975-1978  Walter Greiner

1978-1994  Paul Fischer

1993-2010 Joachim Wendland

seit 2010   Jean-Christophe Naas